Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Bergwiesen Mahdwettbewerb Resümee

Pflege der Bergwiesen mit der Handsense

 

Der Landschaftspflegeverband Thüringer Wald e.V. hat zusammen mit dem Deutschen Grünlandverband e.V. am Samstag, den 22. Juni 2024, zum alljährlichen Bergwiesen-Mahdwettbewerb eingeladen. Der Wettbewerb im Mähen mit der Handsense konnte durch eine Förderung der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt in diesem Jahr bereits zum 21. Mal stattfinden und bot eine tolle Gelegenheit für Groß und Klein, sich in dieser traditionellen Handwerkskunst zu messen. Der ursprünglich geplante Veranstaltungsort in Neuhaus am Rennweg musste aufgrund eines Hagelschadens an der Fläche kurzfristig nach Friedrichshöhe verlegt werden. Glücklicherweise fand sich die Gelegenheit eine geeignete und schön ausgeprägte Bergwiese angrenzend an die Geschäftsstelle von Naturpark und Landschaftspflegeverband Thüringer Wald zu nutzen.

 

Die 53 Teilnehmenden aus ganz Thüringen setzten sich zusammen aus 39 Männern, 7 Frauen, sechs Jungen und einem Mädchen, im Alter zwischen 8 und 85 Jahren, welche ihr Können mit der Sense unter Beweis gestellt haben. Der jüngste Teilnehmer, Moritz Salzmann aus Kaltensundheim, startete mit seinen dreieinhalb Jahren diesmal noch außerhalb der Wertung.

 

Die Mitarbeiter des LPV als Organisatoren und auch langjährige Helfer aus dem Naturpark Thüringer Wald e.V. waren vor Ort, regelten die Durchführung des Wettbewerbes und betreuten Infostände und Umweltwerkstatt. Auch die Stiftung Naturschutz Thüringen und der benachbarte Landschaftspflegeverband „Thüringer Schiefergebirge“ haben wieder mit Infoständen zum Rahmenprogramm beigetragen. Die dreiköpfige Jury bewertete die gezeigten Leistungen mit der Sense auf den 3 mal 5 Meter großen Parzellen für Erwachsene und 3 mal 2 Meter für Kinder. Der Thüringer Wald Shop versorgte die Besucher und Teilnehmer mit Speisen, Getränken und einer Auswahl an regionalen Produkten. 

 

Einen besonderen Dank wollen wir auch in diesem Jahr wieder an unsere Kooperationspartner den Deutschen Grünlandverband, vertreten durch Elisabet und Hans Hochberg, der Naturpark-Meisterei und der Firma Heu Heinrich, für die spontane und außerordentliche Hilfe und Unterstützung, aussprechen.

 

„Ohne regelmäßige Mahd und ausreichend Weidevieh erhalten wir das multifunktionale Grünland nie!“, so Dr. Hans Hochberg vom Deutschen Grünlandverband.

Fotoserien

Impressionen 21. Mahdwettbewerb (SA, 22. Juni 2024)

Urheberrecht:

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 01. Juli 2024

Weitere Meldungen